© 2019 by naTs. Proudly created with Wix.com

Tel: +41 79 232 6688| Email: nats.trachsel@gmail.com

FAQ

STÜCKE

Kleine Eheverbrechen (2019)

Gilles wird Opfer eines mysteriösen Unfalls. An Amnesie leidend, kehrt er mit Hilfe seiner Frau Lisa, mit der er seit 15 Jahren verheiratet ist, in die gemeinsame Wohnung zurück.
Aber wer ist er? Wer ist Lisa? Wie ging es ihrer Ehe?
Gemeinsam versuchen sie sein Leben zu rekonstruieren.
Gilles durchbohrt Lisa mit Fragen über seine Vergangenheit, seinen Charakter, ihre gemeinsame Liebe. Das Portrait, das Lisa von ihm zeichnet, scheint im nicht nachvollziehbar. Irgend etwas stimmt nicht. Aber was? Ist er wirklich so, wie sie ihn beschreibt?
Und was wenn Gilles mehr weiss als er zugibt?

‚Kleine Eheverbrechen ist eine Komödie mit ernstem Hintergrund, spannend wie ein Krimi, anrührend wie eine Tragödie.

Eric-Emmanuel Schmitt ist ein franco-belgischer Autor.  
1960 geboren, wird der an der Pariser Elitehochschule École Normale Supérieure ausgebildete Lehrbeauftragte und Doktor der Philosophie zunächst als Theaterautor mit seinem Stück «Der Besucher» bekannt. Das Stück wird zu einem Klassiker im Repertoire von Theatern auf der ganzen Welt. Rasch schliessen sich weitere erfolgreiche Theaterstücke und Filme an: «Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran», «Oscar und die Dame in Rosa…». Gleichermassen von Publikum und Kritik gefeiert, wird Schmitt für seine Arbeiten mit mehreren „Molière“ und dem „Grand Prix du Théâtre“ der Académie française ausgezeichnet. Seine Bücher liegen heute in dreiundvierzig Sprachen übersetzt vor und haben sich über 10 Millionen Mal verkauft.
2016 wurde Schmitt in die Académie Goncourt gewählt.


 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now